advance Invest
Glossar A B D E F G H I K L M N P R S T V W Z

(KAGB) Kapitalanlagegesetzbuch:

Gesetz zur umfassenden Regulierung und staatlichen Aufsicht aller wesentlichen Investmentvermögen, einschließlich der geschlossenen Investmentvermögen. In Kraft getreten am 22. Juli 2013. Ersetzt das bis dato geltende Investmentgesetz.

(KVG) Kapitalverwaltungsgesellschaft:

Bezeichnung für das Unternehmen, das für die Verwaltung des geschlossenen Investmentvermögens verantwortlich ist. Die KVG entscheidet unter anderem darüber, wie das eingesammelte Anlegerkapital investiert wird und ist für das Risikomanagement verantwortlich. Damit ein Unternehmen als KVG von der BaFin zugelassen wird, muss es ein aufwendiges Prüfungsverfahren durchlaufen und zahlreiche Anforderungen aus dem KAGB erfüllen.

(KG) Kommanditgesellschaft:

Person, die sich an einem geschlossenen Investmentvermögen beteiligt. Der Begriff wird häufig synonym mit den Begriffen "Gesellschafter", "Investor", "Kommanditist", oder "Zeichner" verwendet. Das KAGB unterscheidet verschiedene Typen von Anlegern: den Privatanleger, den semi-professionellen Anleger (z.B. Family Offices) und den professionellen Anleger (z.B. Banken und Versicherungen). Die Differenzierung erfolgt im Wesentlichen über die Kenntnisse und Erfahrungen des jeweiligen Anlegers zur geplanten Kapitalanlage sowie über die Höhe der Beteiligungssumme.

Kommanditist, geschäftsführender Kommanditist:

Bezeichnung für den beschränkt haftenden Gesellschafter (Anleger) einer Kommanditgesellschaft. Die Haftung des Kommanditisten ist grundsätzlich auf die von ihm geleistete Haftsumme begrenzt. Im Gegenzug ist der Kommanditist auf die Geltendmachung bestimmter Mitwirkungs- und Kontrollrechte beschränkt und von der Geschäftsführung ausgeschlossen. Werden dem Kommanditisten zusätzlich Geschäftsführungsbefugnisse eingeräumt, spricht man von einem geschäftsführenden Kommanditisten.

>Komplementär:

Bezeichnung für den voll haftenden Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft (KG). Seine Haftung ist nicht auf die geleistete Haftsumme begrenzt, sondern umfasst sein gesamtes Vermögen.

Kosten:

Kosten sind Beträge, die nicht direkt für den Erwerb des Vermögensgegenstandes aufgewendet werden. Alle Kostenpositionen eines geschlossenen Investmentvermögens sind in den Anlagebedingungen aufgeführt. Ausführliche Informationen zu den Kosten enthalten darüber hinaus der Verkaufsprospekt und die wAI.